Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Stadt Gossau
09.08.2020
10.08.2020 07:45 Uhr

SVP-Wahlkampfauftakt mit NR Mike Egger

Am 9. August 2020 traf sich die SVP Gossau-Arnegg zum Wahlkampfauftakt bei der Brauerei Stadtbühl. Neben der Vorstellung der Kandidierenden für den Stadtrat, den Schulrat und das Parlament stand ein Referat von Nationalrat Mike Egger auf dem Programm.

Der Einladung zum Wahlkampfauftakt wurde zahlreich Folge geleistet. Nicht nur von SVP-Mitgliedern, sondern auch von mehreren Kandidierenden aus andere Parteien und selbst Stadtpräsident Wolfgang Giella gab sich die Ehre.

Andreas Oberholzer, Präsident SVP Gossau-Arnegg, bedankte sich bei der Stadtbühler-Familie Krucker für die Gastfreundschaft und stellte die Kandidierenden der SVP Gossau-Arnegg vor, angefangen bei der über die Parteigrenzen hinaus anerkannten und beliebten Stadträtin Claudia Martin, über Schulratskandidat Thomas Jung bis zu den 15 Kandidierenden für das Parlament.

Weiterer Höhepunkt des "Polit-Festes" bei Wurst vom Grill und feinen Getränken aus dem Stadtbühler-Sortiment war die Ansprache von Nationalrat Mike Egger. Er unterstrich in einem ersten Teil die Bedeutung einer konstruktiven, aber durchaus auch kontroversen Zusammenarbeit mit den anderen Parteien (siehe Videoclip). Danach erläuterte er die SVP-Meinung zu den fünf nationalen Vorlagen, über die der Schweizer Souverän am 27. September 2020 ebenfalls abstimmen wird, gleichzeitig mit den kommunalen Wahlen im Kanton St.Gallen. Besonders ans Herz legte Mike Egger den Anwesenden das Ja zur Begrenzungsinitiative und auch für die Beschaffung von Kampfflugzeugen setzte er sich ein: "Billig-Jets und Drohnen sind meiner Meinung nach keine Alternativen".

Von links: Andreas Oberholzer, Präsident der SVP Gossau-Arnegg und Stadtparlamentarier, Claudia Martin, Gossauer Stadträtin und Kantonsratsvizepräsidentin, sowie Nationalrat Mike Egger.
Andreas Oberholzer führte mit viel Elan durch den SVP-Wahlkampfauftakt. Im Videoclip sind auch die Plakate mit dem Slogan "Im Auftrag des Volkes" ersichtlich.
Nationalrat Mike Egger zog die Teilnehmenden mit seinen prägnanten Argumenten in den Bann.
jg