Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
16.09.2020
16.09.2020 18:06 Uhr

Oliver Roth ab sofort nicht mehr Trainer von Forti

Beim TSV Fortitudo Gossau überschlagen sich trotz zwei Siegen zum Start in die neue NLB-Saison die Ereignisse. Trainer Oliver Roth tritt per sofort zurück. Meinungsdifferenzen in Fragen der strategischen Planung und Positionierung haben ihn zu diesem Schritt bewogen.

Der TSV Fortitudo Gossau ist mit zwei Siegen optimal in die neue Saison gestartet und auch im Cup kamen die Fürstenländer eine Runde weiter. Trotzdem vermelden die Gossauer nun das Ende der Zusammenarbeit mit Trainer Oliver Roth. Die Mannschaft wird nun interimistisch von Assistenztrainer René Ullmer bis auf weiteres geleitet.

Hier die Meldung im Wortlaut von Forti: 

Leider mussten wir heute vom sofortigen Rücktritt unseres Cheftrainers, Oli Roth, Kenntnis nehmen. Meinungsdifferenzen in Fragen der strategischen Planung und Positionierung haben ihn zu diesem Schritt bewogen. Er will damit Raum für neue Lösungen schaffen. Wir bedauern das ausserordentlich, hat Oli Roth doch mit grossem Engagement und Akribie die Mannschaft top auf die Saison vorbereitet. Sie ist entsprechend gut gestartet. Oli hat nicht nur als Trainer, sondern auch mit seiner Persönlichkeit hervorragend zu uns gepasst. Wir danken ihm ganz herzlich für seine tolle Arbeit und wünschen ihm privat, beruflich und sportlich nur das Beste.

Interimistisch wird nun der bisherige Assistenztrainer, René Ullmer, das Training leiten und die Mannschaft in die nächsten Spiele führen. Wir sind froh, dass mit ihm eine nahtlose Weiterführung der bisherigen erfolgreichen Arbeit gewährleistet ist. Als Inhaber der B-Lizenz bringt er auch das nötige Rüstzeug mit. Wir wünschen „Ullmi“ dazu alles Gute.

Für solche Veränderungen gibt es keine guten Zeitpunkte. Wer deswegen die Flügel hängen lässt, ist kein wirklicher Sportler. Veränderungen sind und bieten auch Chancen. Es gilt sie aber zu nutzen. Da sind wir alle gefordert.

mas