Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Waldkirch
18.09.2020

Aktuelle News der Gemeinde Waldkirch

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zu folgenden Themen: Aufhebung der Bushaltestelle Friedegg, Informationen zum Stand der Ortsplanung und 20-Jahr-Dienstjubiläum von Yvonne Zwicker.

Aus dem Gemeinderat

Aufhebung der Bushaltestelle Friedegg, Fahrtrichtung Wittenbach-Waldkirch–Gossau

Die Postautohaltestelle Friedegg, Fahrtrichtung Wittenbach-Waldkirch-Gossau, befindet sich auf dem Vorplatz der Arneggerstrasse 34. Diese kann nicht weiter betrieben werden, da der Grundeigentümer seinen Vorplatz selber benötigt und somit nicht mehr zur Verfügung stellen kann. Trotz umfangreicher Bemühungen seitens Gemeinde konnte im gesamten Bereich Friedegg leider keine Lösung für eine neue Haltestelle gefunden werden. Es erfolgten in den letzten Monaten mehrere Gespräche mit verschiedenen Grundeigentümern, dem Strassenkreisinspektorat und auch mit der Kantonspolizei, um eine neue Lösung realisieren zu können. Leider sind alle Versuche gescheitert und die Haltestelle muss per Fahrplanwechsel 2020/21 aufgehoben werden. Die Haltestelle auf der gegenüberliegenden Seite, an der Büntstrasse 1, (Fahrtrichtung Gossau-Waldkirch-Wittenbach) bleibt indes bestehen. Es ist nicht auszuschliessen, dass in den nächsten Jahren allenfalls doch wieder eine Haltestelle in Fahrtrichtung Gossau realisiert werden könnte. Aus diesem Grund wird die Haltestelle Friedegg, Fahrtrichtung Gossau-Waldkirch-Wittenbach, bestehen bleiben.

Mit dem geplanten Projekt «Zentrumsentwicklung Arneggerstrasse 8/12», das am 28. Oktober an der a.o. Bürgerversammlung zur Abstimmung gelangt, besteht die Gelegenheit, eine Bushaltestelle mit Unterstand zu realisieren. Diese soll gemäss Projektplan weiter in Richtung Friedegg geschoben und mit einem Velounterstand erstellt werden. Somit könnte die Bushaltestelle, die Zustimmung der Bürgerschaft zum Verkauf Arneggerstrasse 12 vorausgesetzt, optimal auf den Bedarf an zusätzlichen Fahrgästen aus dem Bereich Neuegg ausgerichtet werden.

Informationen zum Stand der Ortsplanung

Der Gemeinderat hat letztmals im Mai 2020 im Mitteilungsblatt über den aktuellen Stand der Ortsplanungsrevision informiert. Damals mussten wir mitteilten, dass verschiedene Einspracheverhandlungen infolge des Lockdowns und Covid-19-Vorgaben nicht durchgeführt werden konnten. Zwischenzeitlich wurden diese nachgeholt und wir stehen kurz vor dem Abschluss der letzten Gespräche. Als nächsten Schritt wird der Gemeinderat nun voraussichtlich im Oktober über die Einsprachen entscheiden und den Zonenplan, das Baureglement, die Sondernutzungspläne und den Strassenplan dem fakultativen Referendumsverfahren unterstellen. Dieses dauert 40 Tage und wird im Mitteilungsblatt sowie auf der Publikationsplattform, dem offiziellen Publikationsorgan der Gemeinde Waldkirch, angekündigt. Läuft dieses Referendumsverfahren unbenutzt ab, wird im Anschluss daran der Genehmigungsantrag an den Kanton eingereicht. Wir gehen aktuell davon aus, dass der Genehmigungsantrag an den Kanton noch dieses Jahr erfolgen kann. Dies hängt aber vom Verlauf des Referendumsverfahrens ab. Bis zur Genehmigung der neuen Rahmennutzungspläne durch den Kanton hat nach wie vor der aktuelle Rahmennutzungsplan (Zonenplan, Baureglement) Gültigkeit. Wir sind zuversichtlich, dass nach der umfangreichen Mitwirkung der Bevölkerung und den diversen Gesprächen und Einspracheverhandlungen die nächsten Schritte zeitnah erfolgen können und wir damit im ersten Halbjahr 2021 dem Ziel der Einführung der neuen Ortsplanungsinstrumente dem Ziel einen wesentlichen Schritt näher sind.


Aus der Geschäftsleitung

20-Jahr-Dienstjubiläum von Yvonne Zwicker

Im September 2000 hat Yvonne Zwicker ihre damalige Funktion als Ratsschreiberin bei der Gemeinde Waldkirch aufgenommen. In dieser Funktion hat Yvonne Zwicker zehn Jahre die Kanzlei zielstrebig und kompetent geführt. Nach dem Mutterschafsurlaub durften wir Yvonne Zwicker als Mitarbeiterin Sekretariat Bauverwaltung gewinnen und weiterbeschäftigen. Mit der Neuorganisation des Bereiches Bau und Infrastruktur und der Zusammenführung der Bauverwaltung und des Bausekretariates im Jahr 2017 hat Yvonne Zwicker zusätzlich das Bausekretariat übernommen. Mit sehr viel Engagement, Einsatzwillen und Herzblut setzt sie sich für ihre Aufgaben ein und stellt die Bedürfnisse der Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Gemeinde stets in den Vordergrund.

Wir gratulieren Yvonne Zwicker ganz herzlich zum 20-Jahr-Jubiläum und danken ihr für die wertvolle Arbeit und den geschätzten Einsatz zugunsten unserer Gemeinde. Für die Zukunft wünschen wir ihr weiterhin viel Erfolg und Befriedigung sowie beste Gesundheit. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihr.

 

Gemeinde Waldkirch