Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Bildung
21.09.2020
22.09.2020 08:52 Uhr

"Keine Frau-Mann-Frage"

Stefan Häseli nimmt in einem Leserbrief Stellung zu den Wahlen für das Gossauer Schulratspräsidium.

Die Ausmarchung, wer das Amt der Schulpräsidentin/des Schulpräsidenten übernehmen soll, hat nicht nur grosse Podien geschaffen, sondern erreichte auch viele, kleine private Diskussionen. An einer solchen deklarierte ich, warum ich Ruth Lehner den Vorzug gebe. Mein Gegenüber war dann «grundsätzlich» auch dieser Meinung. «Grundsätzlich» lässt aufhorchen. Auf mein «warum nur grundsätzlich?», kam das Votum «ja, weisst, ich finde Ruth auch die bessere, aber ich meine, es wären dann wohl etwas viel Frauen in diesem Gremium und darum sollte eigentlich doch ein Mann gewählt werden». Da staunte ich nicht schlecht und gegenfragte «normalerweise bist du doch auch gegen Quoten?». «Ja klar, es soll die Fähigkeit im Vordergrund stehen. Ich finde, man sollte nicht einfach eine Frau wählen, weil sie eine Frau ist». Mein Erstaunen erreichte die nächste Stufe: «aber Moment, wenn du gegen Frauen-Quoten bist, wählst du dann schlussendlich doch den Mann, weil er ein Mann ist? Das wäre ja dann so etwas wie eine Männerquote?». «Nein, das kann man nicht so sagen». Tue ich aber und sage: Wer, wie ich, der Meinung ist, dass Ruth Lehner aufgrund ihrer starken Persönlichkeit und ausgewiesenen Kompetenzen die bessere ist, soll sie doch wählen, so einfach ist das.

Stefan Häseli, Ringstrasse 16a, Gossau SG