Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Gossau
12.10.2020
15.10.2020 16:43 Uhr

News aus dem Gossauer Stadtrat

Themen: Temporeduktion an der Nelkenstrasse, Lektionenzahlen innerhalb der Bandbreiten und sechs Wanderungen rund um Gossau im Rahmen von "Schweiz bewegt".

Temporeduktion an der Nelkenstrasse


Mitte Oktober werden in der Nelkenstrasse bauliche Massnahmen getroffen. Damit sollen die Geschwindigkeiten gesenkt und die Übersichtlichkeit verbessert werden. Die Arbeiten werden ab 19. Oktober ausgeführt.

Die von Quartierbewohnern angeregte Tempo-30-Zone im Gebiet Nelkenstrasse hat sich aus verschiedenen Gründen als derzeit kaum realisierbar erwiesen. Mit verschiedenen Einzel-Massnahmen versucht die Stadt, die Geschwindigkeit der Motorfahrzeuge zu senken. Beim öffentlichen Spielplatz wird die Fahrbahn einseitig verengt. Dadurch wird auch das Queren der Fahrbahn erleichtert und die Sichtverhältnisse beim Zugang zum Spielplatz werden verbessert. Auf Höhe der Liegenschaft Nelkenstrasse 19 wird die Fahrbahn ebenfalls verengt. Die Fahrbahnparkplätze werden mit Beton-Dreiecken flankiert, was ebenfalls zu einer schmaleren Fahrbahn führt. Ausserdem werden an der Nelkenstrasse und der Tulpenstrasse wenige Parkplätze aufgehoben. Dadurch sollen die Sichtverhältnisse an verschiedenen Stellen verbessert werden. Diese Massnahmen werden ab 19. Oktober 2020 umgesetzt. Durch die Arbeiten sind geringfügige Behinderungen des Motorfahrzeugverkehrs möglich.

Lektionenzahlen innerhalb der Bandbreiten


Die Schule Gossau hat dem kantonalen Bildungsdepartement fristgerecht die Angaben zum Personalpool 2020 eingereicht. Demnach erfüllen in Gossau die Lektionenzahlen pro Klasse die kantonalen Vorgaben.

Das St.Galler Bildungsdepartement hat 2017 den sogenannten Personalpool eingeführt. Die Schulgemeinden müssen jährlich zu Beginn des neuen Schuljahres dem Departement einen entsprechenden Rapport abgeben.

Bedarfsgerechter Einsatz der Lektionen

Der Personalpool unterstützt die Schulgemeinden bei der Planung, Steuerung und Führung der Schule. Der Pool dient in erster Linie der Überprüfung der Schulorganisation. Er bildet die individuelle Klassenorganisation einer Schulgemeinde ab und ist Grundlage für den Einsatz der Lehrpersonen.

Das Instrument ermöglicht es auch, die Lektionen bedarfsgerecht und gezielt einzusetzen sowie organisatorisch auf die Zusammensetzung einer Klasse einzugehen. Damit wird jeder Schülerin und jedem Schüler, unabhängig von Klassengrösse und -zusammensetzung, eine möglichst faire und gerechte Förderung ermöglicht.

Lektionenangebot innerhalb der Vorgaben

Der Schulrat Gossau hat an seiner letzten Sitzung vom Personalpool Kenntnis genommen. Am Stichtag 1. September besuchten insgesamt 1597 Kinder und Jugendliche die total 86 Klassen der Schule Gossau. Die durchschnittliche Klassengrösse betrug im Kindergarten 20,1, in der Primarschule 19,4 und in der Oberstufe 19,3 Schülerinnen und Schüler.

Alle 184 Lehrpersonen zusammen unterrichten pro Woche 3241,5 Lektionen. Die Anzahl erteilter Lektionen je Klasse bewegt sich auf sämtlichen Schulstufen innerhalb der vom Bildungsdepartement festgelegten Bandbreiten. Bei den Lektionen für Sonderpädagogik liegt die Schule Gossau um 71 Lektionen oder 17,7 Prozent über dem kantonalen Richtwert. Dies erklärt sich durch das umfangreiche Angebot der Schule Gossau in diesem Bereich.

Sechs Wanderungen rund um Gossau


Am Sonntag, 18. Oktober 2020, findet die Gossauer Wander-Challenge statt. Dies im Rahmen des Gemeinde-Duells 2020 von "Schweiz bewegt". Sechs Routen stehen zur Auswahl, mit Start/Ziel beim Spielplatz am Badweg und beim Dorfplatz Arnegg.

Seit September sammeln Gossauerinnen und Gossauer fleissig Bewegungsminuten im Gemeinde-Duell von "Schweiz bewegt". Bisher sind schon fast 30'000 Minuten zusammengekommen, was schweizweit Platz 8 bedeutet. Mit der ersten Gossauer Wander-Challenge vom Sonntag, 18. Oktober 2020 soll diese Zahl massgeblich gesteigert werden. Von 10:00 bis 15:00 Uhr können die sechs Routen von «GossauTrail» bewandert werden. Die Rundkurse in Gossau und Arnegg sind mit verschiedenfarbigen Wegweisern gekennzeichnet.

Vier Trails haben Start und Ziel beim öffentlichen Spielplatz beim Freibad. Die beiden Trails in Arnegg starten und enden beim Dorfplatz. Die Streckenführung kann auf www.gossautrail.ch eingesehen werden. Vor Ort liegen auch gedruckte Streckenpläne auf.

An den Startorten werden kostenlos alkoholfreie Getränke, praktische Rücksäcke und verschiedene Werbegeschenke abgegeben. Vor dem Wandern lohnt sich deshalb der Besuch im Info Zelt. Hier werden auch all die Personen erfasst, welche das App zum Sammeln der Bewegungsminuten bisher nicht installiert haben. Wer bis Ende Oktober noch Bewegungsminuten für Gossau beisteuern will, ist eingeladen, das App zu installieren. Die Wander-Challenge findet bei jedem Wetter statt.

Stadt Gossau