Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Flawil
22.10.2020

Flawil: Budget 2021 ausbalanciert

Der Gemeinderat präsentiert für das Jahr 2021 ein Budget mit einem fast ausgeglichenen Ergebnis. Er rechnet mit einem Aufwandüberschuss von 152'200 Franken. Der aktuelle Steuerfuss von 133 Prozent soll auch im nächsten Jahr gelten.

An der Bürgerversammlung vom Dienstag, 24. November 2020, unterbreitet der Gemeinderat den Stimmberechtigten ein fast ausgeglichenes Budget. Obwohl in verschiedenen Bereichen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus mit Mehraufwand gerechnet werden muss, ist es dank Sparanstrengungen und einem Bezug aus der Ausgleichsreserve von 1,5 Millionen Franken gelungen, für das Jahr 2021 ein Budget zu erstellen, in welchem sich Aufwand und Ertrag beinahe die Waage halten. Die Gemeinde Flawil rechnet im nächsten Jahr bei einem Gesamtaufwand von 57,336 Millionen Franken und einem Gesamtertrag von 57,184 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 152'200 Franken. Das geplante Defizit kann durch das vorhandene Eigenkapital von über vier Millionen Franken problemlos gedeckt werden.

Steuerfuss soll bei 133 Prozent bleiben

Der Steuerfuss von heute 133 Prozent soll auch im nächsten Jahr gelten. «Die Prognosen zur Entwicklung der Wirtschaft sind unklar und widersprüchlich. Deshalb sind wir vorsichtig und schlagen mit dem Budget 2021 keine weitere Steuerfusssenkung vor», sagt Gemeindepräsident Elmar Metzger.

Neue Investitionen

Im Jahr 2021 sind laut Investitionsplan Nettoinvestitionen von 3,145 Millionen Franken geplant. Davon gehen 2,945 Millionen Franken zu Lasten des allgemeinen Haushalts. 200'000 Franken betreffen den spezialfinanzierten Bereich Parkplatzbewirtschaftung. Diese werden über Gebühren und Abgaben finanziert, belasten also den Gemeindehaushalt nicht. Für neue Kredite beantragt der Gemeinderat der Bürgerversammlung 1,6 Millionen Franken. 1,2 Millionen Franken davon werden im Jahr 2021 investiert.

Finanzplan

Aktuell ist die Gemeinde Flawil schuldenfrei. Sie verfügt im Gegenteil über ein Nettovermögen. Aufgrund der anstehenden Investitionen sieht die Finanzplanung ab 2021 wieder eine vertretbare Neuverschuldung vor. Dies allerdings nur dann, wenn alle geplanten Investitionen auch tatsächlich zum vorgesehenen Zeitpunkt ausgeführt werden können.

Der Budgetbericht 2021 sowie weitere Unterlagen sind auf www.flawil.ch unter der Rubrik «Aktuelles → Dokumentationen» aufgeschaltet.

 

Gemeinde Flawil