Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wirtschaft
27.10.2020
27.10.2020 10:44 Uhr

Führungswechsel bei Blumer-Lehmann AG

Richard Jussel übernimmt neue Aufgaben und übergibt die Geschäftsleitung an (v.l.) Markus Rutz, Martin Looser und Lukas Osterwalder.
Geschäftsführer Richard Jussel übergab im September die Leitung der Blumer-Lehmann AG, Gossau, an ein Dreierteam. Zur Ruhe setzt er sich aber noch lange nicht. Das Thema BIM etwa und interne Projekte werden den leidenschaftlichen Holzpionier weiter beschäftigen. Die Verantwortung und die Aufgaben der Geschäftsführung übernehmen Martin Looser im Bereich Free Form, Markus Rutz im Bereich Holzbau-Excellence und Lukas Osterwalder im Modulbau.

«Dem Holzbau gehört die Zukunft. Die heute schon bestehenden Planungs- und Bauprozesse des modernen Holzbaus, kombiniert mit den technischen Möglichkeiten, werden den Holzbau nochmals vorantreiben. Vermehrt auch im städtischen Umfeld.» Mit dieser Überzeugung entwickelte Richard Jussel die Projekte und Geschäfte der Blumer Lehmann AG bis anhin. Und: Den prognostizierten Aufschwung im Holzbau prägte er selbst mit. Nicht zuletzt dank seiner Offenheit für neue Herausforderungen und seiner Begeisterung für innovative Ideen kamen Leuchtturmprojekte wie etwa der Hauptsitz von Swatch in Biel, das Gipfelrestaurant auf dem Chäserrugg oder das modulare Geschäftshaus für Kreativunternehmen «Lattich» in St. Gallen zustande. Aus dem über 35-jährigen Wirken in der Blumer-Lehmann AG und ihren Vorgängerfirmen resultieren nicht nur unzählig realisierte Holzbauprojekte – von Gewerbe-, Industrie- bis mehrgeschossigen Wohnbauten – sondern auch ein aussergewöhnliches Firmenwachstum. Kathi Lehmann, CEO der Lehmann Gruppe zollt dieser Leistung grossen Respekt und ist sich bewusst: “Ohne die Fähigkeiten von Richard Jussel wäre diese einmalige Entwicklung der Blumer-Lehmann AG niemals möglich gewesen. Für seine bisherigen Verdienste danke ich ihm von ganzen Herzen und freue mich, dass wir auch weiterhin auf seine Kompetenzen im Projektgeschäft zählen dürfen.“

Faszination für den Holzbau bleibt

Die Projekte von Blumer Lehmann in der Schweiz sowie auf der ganzen Welt zeigen, wie stark der Holzbau boomt. Generell setzen immer mehr Länder bewusst Nachhaltigkeitsziele, die direkt an die Holzbauweise gekoppelt sind. Bei Blumer Lehmann geht man davon aus, dass auch aus technischer Sicht die Grenzen des Machbaren im Holzbau noch nicht erreicht sind. Der nachhaltige Baustoff bietet weiterhin ungeahnte Möglichkeiten, davon ist auch Richard Jussel überzeugt. Mit seinen neuen Aufgaben im Unternehmen und mit seinem Engagement wird er zukünftig den Boden für die Spezialprojekte und für neue Herausforderungen im Holzbau ebnen. Er wird vor allem in der Planung von Entwicklungsprojekten wirken, das BIM-Angebot für die digitale Projektzusammenarbeit optimieren und nach wie vor in seinem Netzwerk aktiv sein.

Gemeinsame Verantwortung und klarer Fokus

Dass sich die Geschäftsführung der Blumer-Lehmann AG nun gerade mit drei Bereichsleitern, nämlich Martin Looser, Markus Rutz und Lukas Osterwalder verstärkt, trägt dem Wachstum und der Entwicklung des Unternehmens Rechnung. Die Verantwortung und die Aufgaben in den unterschiedlichen Geschäftsbereichen Free Form, Modulbau und Holzbau Excellence verteilen sich damit auf mehrere Schultern. Dies ermöglicht eine weitere Diversifizierung der Geschäftsfelder sowie die stärkere Fokussierung auf die Kundenwünsche und damit auch auf die stetig wachsenden Anforderungen in einem starken Wettbewerbsumfeld.
Klar ist, der Fokus bleibt neben der Führung der Bereiche weiterhin auch auf der Gesamtunternehmung. Die Bereichsleiter, alle drei bereits langjährige Blumer-Lehmann-Mitarbeitende, sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Ihre Ziele sind, die nationalen und internationalen Geschäftstätigkeiten weiterhin voranzutreiben und die Unternehmung für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten. Dies zusammen mit ihrem rund 220-köpfigen Team aus Fachspezialisten.

Blumer-Lehmann AG

Seit über 145 Jahren ist die Familie Lehmann eng mit dem Werkstoff Holz verbunden. Der einstige Sägereibetrieb auf dem Erlenhof ist in der Zwischenzeit zu einer Gruppe mit drei Unternehmen und über 300 Mitarbeitenden gewachsen. Die Blumer-Lehmann AG, als Teil der Lehmann Gruppe, bietet umfassende Holzbaukompetenz, von der Beratung über die Planung, Produktion, Montage bis zur Projektleitung und gehört zu den führenden Holzbau-Unternehmen der Schweiz.
Internationale Bekanntheit erlangte die Firma dank dem grossen Know-how in der digitalen Fertigung von frei geformten Holzbauten und der Zusammenarbeit mit weltweit renommierten Architekturbüros wie Foster + Partners, Shigeru Ban Architects oder dem Büro Herzog und de Meuron.

Blumer-Lehmann AG / Bild: Blumer-Lehmann AG