Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Stadt Gossau
21.11.2020

"Wo ist das Kommunikationskonzept der Stadt Gossau"

In einem Leserbrief nimmt Urs Tanner Stellung zur Abstimmung über das "Stadtmagazin Gossau".

Dem Stadtrat Gossau sei ins Stammbuch geschrieben: Die Gossauer Bevölkerung will eine offene, vollständige Kommunikation, insbesondere nach der "schreienden Stille" über Monate und vor entscheidenden Abstimmungen.

Wenn im Gossauer Newsletter der Stadt Gossau vom 12.11.2020 vermerkt ist, dass ein Kommunikationskonzept bestehe und Anwendung finde, freut mich das - aber ich möchte es natürlich gerne kennenlernen. Nach meiner Anfrage und Bitte um Zustellung dieses Konzeptes erhalte ich vom Kommunikationsbeauftragten der Stadt Gossau den doch recht dürren Satz: "Das Kommunikationskonzept ist ein strategisches Papier des Stadtrates. Deshalb kann ich es nicht zustellen und deshalb findet man es auch nicht auf der Website".

Es existiert anscheinend also doch - allen Unkenrufen zum Trotz. Hallo - wo sind wir dann heute - im Jahr 2020, jetzt wo das "Gesetz über das Öffentlichkeitsprinzip der Verwaltung (sGS 140.2)" gilt. Es ist dem Steuerzahler, der einen Kredit für das Stadtmagazin Gossau an der Urne sprechen soll, wohl nicht zuzumuten, den Rechtsweg für vollumfängliche Informationen seitens seiner Behörde einschlagen zu müssen.

Es ist vielleicht wieder einmal an der Zeit, dass die Gossauer Behörden - nach den diversen missglückten Aktionen auf dem politischen Parkett - sich wieder dem Stimmbürger und Steuerzahler zuwenden und eine Politik betreiben, die dem Volk zugutekommt.

Urs Tanner, Betriebsökonom HWV, Brauereistrasse 14, Gossau