Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Gossau
27.05.2019
04.01.2020 17:13 Uhr

VEREINTE RAIFFEISENBANK GOSSAU-ANDWIL-NIEDERWIL AUF GUTEM WEGE

Nach der erfolgreichen Fusion der Raiffeisenbanken Andwil-Arnegg und Gossau-Niederwil an den Mitgliederversammlungen im März 2019 und dem Eintrag ins Handelsregister Anfang April folgen jetzt die nächsten Schritte in der Umsetzung. Darüber sprach Gossau24 mit Roger Wichser, dem Vorsitzenden der Bankleitung der Raiffeisenbank Gossau-Andwil-Niederwil.

Roger Wichser: "Gemeinsam werden wir noch stärker"

Mit welcher Zielsetzung nehmen Sie und Ihre Mitarbeitenden die Umsetzung der Fusion an die Hand?

Roger Wichser: Die Zielsetzung lässt sich am besten mit dem Satz zusammenfassen: Wir wollen zuerst zusammenwachsen und dann zusammen wachsen. Das heisst, in den nächsten Monaten werden wir die personellen, technischen und organisatorischen Harmonisierungen vornehmen und anschliessend - mit geballter Kraft - gemeinsam noch stärker werden.

Was steht als nächstes auf dem Zeitplan?

R. W.: Über das Pfingstwochenende erfolgen zahlreiche technische Anpassungen. Die IT-Systeme werden zusammengeführt, Tools wie Outlook werden verbunden und die neue Website wird aufgeschaltet, wobei die bestehenden Internet-Adressen weiterhin aktiv bleiben und zur neuen Website der Raiffeisenbank Gossau-Andwil-Niederwil führen werden. Für diesen Kraftakt über die Pfingsttage sind wir sehr gut vorbereitet, inklusive IT-Unterstützung durch Raiffeisen Schweiz. 

"Zuerst zusammenwachsen, dann zusammen wachsen!"

Gibt es Änderungen für die Kundinnen und Kunden?

R. W.: Nein, sämtliche Ansprechpartner an unseren Standorten in Andwil, Niederwil und Gossau bleiben die gleichen. Wir haben ja keine "Sparfusion" angestrebt, sondern eine Optimierung der Abläufe und eine Bündelung der Kräfte zum Vorteil der Kunden. Wir wollen sowohl unseren 9'300 Genossenschafts-Mitgliedern als auch allen anderen Kunden optimale Dienstleistungen bieten.

Wo gibt es Anpassungen für die Mitarbeitenden?

R. W: Bereits im Vorfeld der Fusion haben wir mit allen Mitarbeitenden beider Raiffeisenbanken Einzelgespräche geführt, über die Zielfunktion gesprochen, gegebenfalls die neuen Vorgesetzten vorgestellt und allfällige Unsicherheiten aus dem Weg räumen können. Natürlich müssen jetzt im Rahmen der organistorischen Anpassungen und der teilweise neuen Abläufe die Teams erst zusammenwachsen. Meine persönlichen Eindrücke stimmen mich zuversichtlich, dass uns das gelingen wird.

Wer erhält einen neuen Arbeitsplatz?

R.W.: Eine Konzentration der Kräfte gibt es im Backoffice-Bereich, das heisst bei den Arbeiten im Hintergrund. Die in diesen Bereichen in Andwil tätigen Mitarbeitenden werden neu in Gossau mit ihren Kolleginnen und Kollegen zusammengeführt. Alle Mitarbeitenden mit Kundenkontakt bleiben wie bereits erwähnt an den bisherigen Standorten.

Das könnte Sie auch interessieren:

RAIFFEISENBANKEN GOSSAU-NIEDERWIL UND ANDWIL-ARNEGG: WEG FREI FÜR FUSION

Herr Wichser, besten Dank für das Gespräch und gutes Gelingen - auch am intensiven Pfingstwochenende!