Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
05.01.2021

Unterstützung für Gossauer "XangKlang"-Kulturprojekt

Roger Wichser (Mitte) als Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisenbank Gossau-Andwil-Niederwil sowie Marcel Wüthrich (rechts) und Alex Bühler (links) vom OK-XangKlang haben die Sponsoringvereinbarung für das gemeinsame Konzert von Fürstenland Chor, Männerchor und Stadtmusik unterzeichnet.
Der Fürstenland Chor Gossau, der Männerchor Gossau und die Stadtmusik Gossau haben musikalisch Grosses im Sinn. Die rund 150 Sängerinnen und Sänger der beiden grössten Gossauer Chöre und die über 50 Musikantinnen und Musikanten der Stadtmusik laden für Freitag und Samstag, 7. und 8. Mai 2021, unter dem Titel «XangKlang» zum gemeinsamen Konzert in den Fürstenlandsaal ein.

Auf dem musikalischen Programm stehen unter dem Motto «Freiheit» Musikstücke in verschiedenen Stilen und Sprachen: Hymnisch-Sinfonische Klassik, Oper, Musical und moderne Stücke für grosse Besetzung. Darunter finden sich auch Ohrwürmer wie «Va pensiero» aus Giuseppe Verdis Nabucco oder das Eröffnungsstück aus der Carmina Burrana von Carl Orff. Unterstützt wird das kulturelle Grossprojekt «XangKlang» von der Raiffeisenbank Gossau-Andwil-Niederwil. Wie Roger Wichser, Vorsitzender der Bankleitung, anlässlich der Unterzeichnung der Sponsoring-Vereinbarung betonte, möchte die Raiffeisenbank Gossau-Andwil-Niederwil «mit der Unterstützung dieses Projektes in der aktuellen, Corona-belasteten Zeit vorwärtsschauen und die Zuversicht der Chöre und der Stadtmusik verstärken».

Das Doppelkonzert «XangKlang» bildet den musikalischen Rahmen zur Delegiertenversammlung der Schweizerischen Chorvereinigung, welche am 9. Mai 2021 in Gossau stattfindet und damit gleichsam den Startschuss zum Schweizer Gesangsfestival SGF’22. Zum nur alle acht Jahre stattfindenden «Eidgenössischen» der Schweizer Chorszene erwartet das Organisationskomitee um Ex-Stapi Alex Brühwiler Ende Mai 2022 in Gossau über 400 Chöre aus der ganzen Schweiz und dem Ausland mit insgesamt über 12'000 Sängerinnen und Sängern.

pd.