Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
16.01.2021

Freerider stirbt in Lawine am Stoos

Am steilabfallenden Hang ausserhalb der Pistenanlagen im Gebiet Rot Turm am Stoos hat sich eine bis zu 150 Meter breite Lawine gelöst und einen Skifahrer aus dem Kanton Zug mitgerissen. Bild: Kantonspolizei Schwyz
Lawinen – Ein 49-jähriger Skifahrer aus dem Kanton Zug ist am Samstagmorgen auf dem Stoos im Kanton Schwyz abseits der Skipisten in einer Lawine geraten. Er starb später im Spital an seinen Verletzungen.

Die Lawine in einem steil abfallenden Hang im Gebiet Rot Turm löste sich kurz vor 10 Uhr, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Die 100 bis 150 Meter breite Lawine verschüttete den Freerider, obwohl dieser den Lawinenaribag betätigte.

Personen in der Nähe, die den Niedergang der Lawine beobachtet hatten, konnten den Verunglückten innert kurzer Zeit aus dem Lawinenkegel bergen. Nach der Erstversorgung vor Ort flog die Rega den Mann mit unbestimmten Verletzungen ins Spital. Dort starb der Verunfallte kurze Zeit später.

Weitere Verschüttete fanden die Retter nicht, wie es in der Mitteilung weiter hiess. Zum Hergang des Unfalls wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Keystone-SDA