Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Roth wirbelt auf das Podest

Noé Roth wirbelt durch die Luft. Bild: KEYSTONE/FR171461 AP/JEFF SWINGER
Ski Freestyle – Noé Roth springt im zweiten Weltcup-Wettkampf der Saison erstmals auf das Podest. Der Leader des Schweizer Aerials-Teams belegt im russischen Jaroslawl den 3. Rang.

Im zweiten Versuch der Top 6 - das Skore war wieder auf Null gestellt worden - klappte die Flugphase und die Landung gut. Aber wie schon beim Auftakt in Kuusamo zeigte der Russe Maxim Burow, was Perfektion ist. Erneut siegte er vor Landsmann Pawel Krotow.

Der 20-jährige Roth verzichtete auch in Russland auf den Hurricane. Der Sprung mit drei Salti und fünf Schrauben ist seit diesem Sommer in seinem Repertoire. Mit der Ausführung im Wettkampf will der WM-Dritte 2019 noch bis zur Olympia-Saison zuwarten.

Roth stiess als einziger des Schweizer Männer- und Frauenteams in die Top 6 vor. Die Chinesen, die wohl stärkste Nation im Aerials, waren wegen der strikten Corona-Richtlinien im eigenen Land erneut nicht am Start. Wie Burow bei den Männern liess sich Laura Peel aus Australien bei den Frauen zum zweiten Mal als Siegerin feiern.

Keystone-SDA