Andwil
01.05.2018
04.01.2020 17:27 Uhr

ROTARY CLUB FÜRSTENLAND BAUT TROCKENSTEINMAUER FÜR STIFTUNG TOSAM

Im Rahmen ihrer regelmässigen Dienste für die Gemeinschaft hat der Rotary Club Fürstenland eine neue Zusammenarbeit mit der Stiftung Tosam begonnen. Als erstes Projekt stand am Samstag, 28. April 2018, der Bau einer Trockensteinmauer auf dem Hof Baldenwil in Schachen bei Herisau auf dem "Hands-on"-Programm.

Der Rotary Club Fürstenland (RCF) hatte vor Jahresfrist ein mehrjähriges Projekt im Oberwallis erfolgreich abschliessen können. Dort  waren unter der Leitung des damaligen Gemeindienstleiters, Rotarier Konrad Mändli (Waldkirch), und des Projektleiters Rotarier Pius Schäfler (Gossau), verschiedene Wasserleitungen im Gebiet Rosswald saniert und teilweise auch neu gebaut worden. Diese "Hands-on"-Projekte, bei welchen die Mitglieder persönlich Hand anlegen, ergänzen jene Projekte, die primär finanziell unterstützt werden, wie beispielsweise der Spitalbau und -betrieb in Haiti.

Zusammenarbeit mit Stiftung Tosam

Auf Initiative des neuen Gemeindienstleiters, Rotarier Thomas Mesmer (Gossau), wurden in diesem Jahr neue Projekte auf den Weg gebracht. Darunter befindet sich eine neu lancierte Zusammenarbeit mit der Stiftung Tosam, welche sozialtherapeutische Einrichtungen führt, die Menschen mit unterschiedlichsten Problemen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten bietet. Zur in Herisau gegründeten Stiftung Tosam gehören eine Reihe von Betrieben und Projekten. Im Kanton St. Gallen beispielsweise der WinWin-Markt in Gossau und die Brockenhäuser in Flawil und Degersheim.

Für Sicherheit, Energiespeicherung und Artenvielfalt

Das erste Projekt des Rotary Clubs Fürstenland mit Tosam wurde jetzt auf dem zu Tosam gehörenden Hof Baldenwil in Schachen bei Herisau realisiert. Mitglieder des RCF bauten, koordiniert durch Urs Stuker, den Leiter des Hofs Baldenwil, eine Trockensteinmauer. Diese sichert einerseits den Hang, speichert solare Wärme für die nahen Kräutergärten, auf die sich der Hof spezialisiert hat, und unterstützt durch verschiedene Lebensräume in den Mauern die Biodiversität. So tragen die Mauern dazu bei, die Artenvielfalt und die genetische Vielfalt zu erhalten. - Weitere gemeinsame Projekte folgen.

Gossau24