Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kultur
24.01.2020
24.01.2020 13:58 Uhr

Kulturkreis lockt mit attraktivem Programm

Im Februar 2020: Powerfrau Bea von Malchus
Der Kulturkreis Gossau bietet auch dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Highlights. Änderungen gibt es beim Vorverkauf: Ab sofort sind Karten für alle Veranstaltungen unter ticketino.ch oder direkt in der Gutenberg Buchhandlung, Gossau, erhältlich.

Die Programmsaison wird am Donnerstag, 6. Februar 2020, mit der süddeutschen Powerfrau Bea von Malchus eröffnet (Titelbild). In «Yankee Jodel» entführt sie das Publikum auf den Spuren Mark Twains in die Schweizer Alpen: ein witziges, bisweilen skurriles, aber müheloses Alpenteuer!

Bereits bestens bekannt sind die beiden Musiker und Richter aus Flawil: Daniel Weniger und Wolfgang Egli. Am Donnerstag, 19. März, sind sie mit ihrem brandneuen Programm «Alles oder besser» im Werk 1 zu Gast. Das Duo erzählt amüsante Anekdoten aus seiner Rockband-Vergangenheit und spielt altvertraute, aber auch neue Songs mit humorvollen bis kritischen Texten.

Endlich – der junge und vielfach ausgezeichnete Comedy-Star Martin Frank tritt in Gossau auf! Mit seinem Programm «Es kommt wie’s kommt» bringt er am Donnerstag, 14. Mai, bayrischen Charme und bodenständigen Humor auf die Bühne.

Ein weiteres Highlight folgt am Freitag, 19. Juni. Der «Urvater der Appenzeller Satire», Simon Enzler, spielt sein neues Programm «Wahrhalsig» in gewohnter Manier bissig, ironisch und zuweilen cholerisch und lässt das Publikum an seinen Befindlichkeiten, Wahrheiten und Wünschen teilhaben.

Neue Wege geht der Kulturkreis im August. Dank der Zusammenarbeit mit dem «Elternverein öffentlicher Spielplatz» sind für einmal die Kinder an der Reihe. Am Sonntagnachmittag, 16. August, wird auf dem Spielplatz hinter der Badi das Theaterstück «Das Sams – eine Woche voller Samstage» gespielt – ein Riesenspass für die ganze Familie! Freier Eintritt mit Kollekte.

Am Freitag, 11. September, folgt das Duo «Notenlos» alias Bastian Pusch und Andreas Speckmann. Ihr Name ist Programm: Lediglich mit ihren Keyboards und Stimmen bestreiten die Improvisationskünstler ein kunterbuntes, mitreissendes Programm quer durch alle Genres und Musikstile. Was gespielt wird, bestimmt allein das Publikum – ein Wunschkonzert der Extraklasse!

In der Kirche Haldenbüel findet am Sonntag, 8. November, ein aussergewöhnliches Konzert statt. In «Stimmentanz» verzaubert der Berner Musiker Bruno Bieri mit seinem mystisch klingenden Instrument «Handpan» und führt mit
seinem Obertongesang in völlig neue Klangwelten. Freier Eintritt mit Kollekte.

Die allseits beliebte Jahresschluss-Veranstaltung mit Diner findet am Samstag, 28. November, im Werk 1 statt. Für beste Unterhaltung garantieren Gabriela Benesch und Erich Furrer mit ihrer satirischen Weihnachts-Comedy «Oh ihr Fröhlichen!» Reservationen für diesen Anlass nimmt info@kulturkreisgossau.ch entgegen. 

GoInside / pd