Kultur
07.02.2020
07.02.2020 13:03 Uhr

5300 Franken für Gossauer

Hanspeter Dürr (links), umrahmt von einem Teil des Barpersonals, übergibt Guido Rutz (rechts) den Scheck über 5300 Franken. (Foto: pd)
Das Barpersonal des BBC butterbarcafes hat an einem Abend im Dezember auf das Trinkgeld verzichtet. Es spendet es der Weihnachtsaktion der CSB Gossau-Arnegg „von Gossauern für Gossauern“. BBC-Inhaber Hanspeter Dürr und ein Teil des Barpersonals haben den Scheck über 5300 Franken nun übergeben.

Seit vielen Jahren unterstützt die Christliche Sozialbewegung (CSB) Gossau-Arnegg einsame und kranke Menschen, aber auch in Not geratene Familien und Einzelpersonen sowie Personen ohne Verdienst bringende Arbeit und andere von Schicksal geprüfte Familien. „Die Adressliste der zu Beschenkenden wird mit dem Sozialamt der Gemeinde geprüft“, sagt CSB-Präsident Guido Rutz. Der Geschenkumfang betrage etwa 50 Franken für Einzelpersonen und bis 100 Franken für Familien. Es würden Naturalien und Einkaufsgutscheine abgegeben, nie Bargeld. Guido Rutz bedankte sich bei BBC-Inhaber Hanspeter Dürr - der den Trinkgeldbetrag grosszügig aufgestockt hat -, und dem Barpersonal für die Spende.

Die CSB-Weihnachtsaktion hat Tradition

1909 wurde die erste Weihnachts-Kinderbescherung durchgeführt, die Geschenke wurden den Kindern bis vor 1960 jeweils an einem Samstagnachmittag im „Sonnen“-Saal verteilt. 1967 wurde die Kinderbescherung auch auf alte Leute ausgedehnt und in Weihnachtsaktion umbenannt. „Die heutige Weihnachtsaktion ist konfessionell ungebunden, jedoch auf die Bewohner der Gemeinde Gossau beschränkt“, erklärt Guido Rutz. (rb)

(rb)