Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
12.04.2021

Schüsse in Paris - mindestens ein Toter

Polizisten sperren das Gebiet um das Krankenhaus Henry Dunant ab. In Paris ist mindestens ein Mensch in der Nähe des Krankenhauses durch Schüsse getötet worden. Foto: Anne-Christine Poujoulat/AFP/dpa Bild: Keystone/AFP/Anne-Christine Poujoulat
Frankreich – In Paris ist mindestens ein Mensch in der Nähe eines Krankenhauses durch Schüsse getötet worden. Eine weitere Person sei am frühen Montagnachmittag verletzt worden, bestätigte die Polizei der Deutschen Presse-Agentur in Paris.

Es seien mehrere Schüsse in der Nähe des Krankenhauses abgegeben worden. Der Täter sei flüchtig.

Der Vorfall soll sich Berichten zufolge vor dem Henry-Dunant-Krankenhaus im 16. Arrondissement im Südwesten der Hauptstadt ereignet haben. Der Schütze soll auf einem Motorroller oder Zweirad unterwegs gewesen sein. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Auf TV-Bildern war zu sehen, dass die Gegend um das Krankenhaus abgesperrt wurde.

Keystone-SDA