Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
11.05.2021
11.05.2021 09:08 Uhr

Mit Studentenfutter in Top25 der Schweiz: "frucht-X"

Leonhard Kick und Anduel Hoxha mit frucht-X Produkten vor der Kantonsschule am Burggraben in St. Gallen. Bild: jg
Das frucht-X Start-up der Kantonsschule am Burggraben, St.Gallen, hat das Finale des YES Young Enterprises Switzerland erreicht und wurde jetzt zudem als eines von drei YES-Unternehmen für den Coop Nachhaltigkeitsaward vorgeschlagen. Wer und was steckt dahinter?

"Wir produzieren unser eigenes Studentenfutter mit Zutaten, die ausschliesslich bei regionalen Bauern aus unseren Kantonen St. Gallen und Thurgau angebaut werden", erläutert Leonhard Kick, CEO des erfolgreichen "frucht-X" Start-ups und fährt fort: "Wir haben das nationale Finale des Company Programmes 20/21 von YES erreicht und sind damit unter den Top 25 Schülerunternehmen der Schweiz. Jetzt geben wir alles, um ganz nach vorn zu kommen!"

Was bekommt man im Bügelglas bzw. im Papiersack?

Das Start-up leistet mit seiner nachhaltigen frucht-X Mischung, die ausschliesslich aus veganen, regionalen Zutaten besteht, einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in unserer Region und tut somit etwas gutes für unsere Umwelt.

frucht-X: zu kaufen im Glas oder im Papiersack. Bild: frucht-x

Der frucht-X Mix

Durch das Verwenden von seltenen Pro-Specie-Rara Zutaten werden alte, vom Aussterben bedrohte Kultursorten gefördert. Alle fünf Apfelsorten und eine der drei Baumnusssorten in unserer Mischung haben eine Verifizierung dieses Siegels. Die Aronia-Beeren haben eine Bio-Zertifizierung und stammen, wie alle unsere Zutaten, von einem regionalen Bauernhof, der weniger als 25 km von unserem Vertriebsort, der Kantonsschule am Burggraben, entfernt ist. Diese auserlesene Kombination unserer Zutaten ergibt ein umweltfreundliches, gesundes und schmackhaftes Studentenfutter, den frucht-X Mix.

So kamen die Früchte und Nüsse ins Rollen

Die Gründung des Start-ups wurde durch ein neues Ergänzungsfach der Kantonsschule am Burggraben (ksbg.ch) mit dem Namen "Sustainable Start-up" ermöglicht. Von Lehrerseite unterstützen Fabian Schildknecht und Henrik Schmidt das Start-up.

Dieses Projekt läuft über das Yes-Company-Programm (Startseite - YES), von welchem frucht-X gemäss CEO Leonhard Kick "grossartige Unterstützung in Form von Ratschlägen, Workshops, Events und vielem mehr" erhalten hat. 

Mehr zum frucht-X Team

Das frucht-x Management-Team Bild: frucht-x
frucht-X Geschäftsbericht 9. April 2021

So helfen Sie mit

Wie kann man das junge Team aus St.Gallen, Flawil, Uzwil und Untereggen unterstützen? Wer eine Bestellung macht, trägt bereits zum Erfolg bei. Wer auch andere noch auf das Projekt aufmerksam macht, wird sogar zum frucht-X Influencer.

Kaufen und Start-up unterstützen!

Direkt und persönlich kaufen in den Läden RegioHerz, Kolorit und GanzOhni in der Innenstadt von St. Gallen

Bestellen im Online-Shop auf Website (Abholen und Lieferservice):
frucht-x.ch/shop

Bestellen im Online-Shop auf dem YES-Marktplatz (mit Postversand):
marketplace.yes.swiss/frucht-x

Das Abpacken erfolgt durch das ganze Team in Handarbeit. Bild: frucht-x

Lieferservice, Abholung, Postversand 

Veloversand: Eine Lieferung der Bestellung, die kein CO2 verursacht? frucht-X macht es möglich. In St. Gallen, Flawil, Uzwil und Untereggen liefert das Team das ganze Sortiment per Velo aus. 

Abholung vor Ort: Falls man sowieso gerade in St. Gallen ist, kann man seine Produkte während den Öffnungszeiten auch direkt bei frucht-X an der Kantonsschule am Burggraben oder in einem der Läden RegioHerz, Kolorit und GanzOhni in der Innenstadt von St. Gallen kaufen bzw. abholen. 

Postversand schweizweit: Falls man eine Zustellung per Post wünscht, werden die Bestellerin bzw. der Besteller gebeten,  die Bestellung über den Yes Shop zu tätigen.

Bild: frucht-x
jg