Stadt Gossau
04.03.2020
04.03.2020 10:17 Uhr

Aussenbecken-Frage kommt an die Urne

Das Gossauer Stadtparlament lehnt die Initiative für ein optionales Aussenbecken beim geplanten Hallenbad Buechenwald ab. Damit wird diese Frage an der Urne entschieden.

Das Gossauer Stadtparlament hat zum dritten Mal innerhalb von gut zwei Jahren über ein beheiztes Aussenbecken beim geplanten Hallenbad Buechenwald beraten. Anfang 2018 hatte die Parlamentsmehrheit beim Entscheid über den Wettbewerbskredit beschlossen, ein solches Becken zu planen und die Stimmbürgerschaft mit dem Baukredit über dessen Umsetzung befinden zu lassen. Beim Beschluss über den Projektierungskredit im Dezember 2019 hatte die Parlamentsmehrheit diese Option jedoch verworfen.

Nun hat das Parlament eine Initiative beraten, wonach mit dem Baukredit für das neue Hallenbad auch die Option Aussenbecken vorzulegen sei. Der Stadtrat hat dem Parlament beantragt, dieser Initiative zuzustimmen. Dies hätte die Planung der Sportanlagen nicht weiter verzögert. Mit Namensaufruf hat das Parlament die Initiative mit 16 zu 13 Stimmen abgelehnt. Damit wird die Stimmbürgerschaft an der Urne über die Initiative entscheiden.

Anschliessend hat das Parlament zwei vorberatende Kommissionen eingesetzt. Pascal Fürer (SVP) präsidiert die Kommission, welche eine Änderung der Gemeindeordnung vorberaten wird. Mit dieser würde der Personenkreis erweitert, welche nicht dem Parlament angehören kann. Unter dem Vorsitz von Sandro Contratto (FDP) wird das Besoldungsreglement für den Stadtrat überarbeitet

parl.