Lokalsport
12.03.2020
12.03.2020 16:30 Uhr

WEITERE SPIELABSAGE FÜR DEN FC GOSSAU

Seit der letzten Kommunikation vom 6. März 2020, hat sich die Lage rund um den Corona-Virus weiter verschärft. Im Kanton Tessin wurde gar der Notstand ausgerufen, was dazu führt, dass die beiden Spiele mit Beteiligung von Klubs aus dem Tessin (AC Bellinzona - SC YF Juventus und FC Gossau - FC Paradiso) abgesagt werden mussten. Im ersten Spiel der Rückrunde empfängt der FC Gossau am Samstag, 14. März ab 16:00 Uhr den sechstklassierten FC Paradiso. Die Gossauer stehen mit zwölf Punkten auf einem Abstiegsplatz und brauchen einen guten Start in die Rückrunde, damit der Ligaerhalt bewerkstelligt werden kann.

Endlich ist die lange Zeit des Wartens vorbei und die Fussballer des FC Gossau können den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Eigentlich hätte die Rückrunde am Samstag, 29. Februar 2020, mit dem Heimspiel gegen den SV Höngg beginnen sollen, doch das Coronavirus machte allen einen Strich durch die Rechnung. Denn auch die nachfolgende Begegnung beim FC Wettswil-Bonstetten musste abgesagt werden. Zur Abwechslung stand am vorletzten Freitag daher ein Test gegen den FC Ruggell auf dem Programm. Gegen den Tabellenführer der 2. Liga Gruppe 1 schaute ein klarer 6:0-Erfolg heraus. (Bild: Podo Gessner)

Gute Erinnerungen an das Hinspiel

Der erste Kontrahent in der Frühjahrsrunde ist der FC Paradiso. Die Luganesi stehen als Aufsteiger mit 21 Zählern auf dem guten sechsten Platz. Im ersten vergleich mit den Tessinern konnten sich die Fürstenländer gleich mit 5:0 durchsetzen. Stjepan Vuleta (2), Daniel Bruggmann, Manuel Baumann und Levin Ledergerber sorgten damals für klare Verhältnisse.

Mannschaft wurde verstärkt

Mit dem 20-jährigen Kevin Honegger wechselte ein hoffnungsvolles Talent in die Fürstenland-Metropole. In der letzten 1. Liga-Spielzeit in Seuzach erzielte der wendige Angreifer in 24 Partien elf Treffer und auch in der Saison davor traf er in 19 Spielen rund sieben Mal. Ebenfalls aus Seuzach kam Mittelfeldspieler Pascal Dietz. Der 20-Jährige hinterliess im Trainingslager einen starken Eindruck. Vom SC Brühl stiess Arian Vujic dazu, der Angreifer liess sein Können in den Testspielen mehrmals aufblitzen. Claudio Bernet, welcher in der Vorrunde mehrheitlich in der zweiten Equipe spielte, wird den in der Rekrutenschule steckende Torhüter Ronny Hirschi ersetzen. Nicht mehr im Kader sind Robin Estermann und Leon Ljimani.

Auflagen für das Spiel FC Gossau - FC Paradiso

Der FC Gossau hat für das Spiel vom Samstag beim Gesunheitsdepartement die entsprechende Bewilligung mit folgenden Auflagen erhalten:

- Jeder anwesende Zuschauer und Spieler trägt sich in eine Liste ein, und bestätigt damit, in den letzten 14 Tagen sich nicht in den entsprechenden Risikoländern wie China, Iran, Singapur, Südkorea und Italien aufgehalten zu haben.
- Personen mit Symptomen wie Fieber, Husten und Atembeschwerden, bleiben dem Spiel fern oder werden wieder nach Hause geschickt.
- Personen über 65 Jahren mit schweren Erkrankungen wie z. B. Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, schwaches Immunsystem usw. bleiben dem Spiel fern (Eigenverantwortung dieser Personen).
- Zudem haben die Weisungen vom BAG nach wie vor Gültigkeit: www.bag.admin.ch
- Der FC Gossau bedankt sich für das Verständnis und Einhaltung dieser Massnahmen.

Tabelle 1. Liga Gruppe 3
1. FC Tuggen 14 11 1 2 39 : 17 34  
2. FC Wettswil-Bonstetten 14 9 3 2 24 : 13 30  
3. FC Linth 04 14 8 2 4 23 : 12 26  
4. FC Winterthur II 14 7 3 4 26 : 17 24  
5. SV Höngg 14 6 4 4 31 : 25 22  
6. FC Paradiso 14 6 3 5 23 : 21 21  
7. FC Red Star ZH 14 6 3 5 27 : 26 21  
8. FC Kosova 14 5 3 6 20 : 23 18  
9. USV Eschen/Mauren 14 4 4 6 24 : 31 16  
10. FC Balzers 14 4 3 7 19 : 34 15  
11. FC St. Gallen 1879 II 14 4 2 8 22 : 32 14  
  FC Dietikon 14 4 2 8 22 : 32 14  
13. FC Gossau 14 3 3 8 19 : 23 12  
14. FC Thalwil 14 2 2 10 16 : 29 8
mas