Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
12.08.2021

Sieben neue Professoren an der HSG

Prof. Dr. Amanda Shantz ist seit 1. Juli Ordinaria für Management Bild: HSG
Die Universität St.Gallen hat Emanuel de Bellis, Anastasia Kartasheva, David Preinerstorfer, Dominik Sachs, Johannes Schöning, Amanda Shantz und Clemens Stachl zu Professoren berufen.

Emanuel de Bellis: Prof. Dr. Emanuel de Bellis ist seit 1. August 2021 Assoziierter Professor für Empirische Forschungsmethoden. Seine Forschung geht insbesondere der Frage nach, wie neuartige Technologien von Konsumierenden wahrgenommen werden. Schwerpunkt liegt dabei auf autonomen Produkten, die im Alltag zunehmend Verwendung finden. Hervorzuheben sind seine Publikationen in angesehensten Zeitschriften wie dem «Journal of Marketing Research» und dem «Journal of the Academy of Marketing Science». Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten.

Anastasia Kartasheva: Prof. Anastasia Kartasheva ist seit 1. August 2021 Assoziierte Professorin für Versicherungswirtschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich systemischer Risiken im Versicherungs- und Finanzsektor. Bei der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) und der IAIS (International Association of Insurance Supervisors) wirkte sie in Initiativen für Richtlinien zur Regulierung des internationalen Finanzsektors mit. In ihrer Lehrtätigkeit will sie den Studierenden vor allem die Werkzeuge vermitteln, mit denen diese das komplexe und ständig wechselnde wirtschaftliche und finanzielle Umfeld analysieren und verstehen können. Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten.

David Preinerstorfer: Prof. Dr. David Preinerstorfer ist seit 1. August 2021 Assoziierter Professor für Ökonometrie. Seine spezifische Forschungstätigkeit liegt in den Bereichen Machine Learning und Big Data. In seinen Arbeiten geht es vor allem um optimale Entscheidungsfindung bei diskreten Entscheidungsmöglichkeiten und heterogenen Wirkungen. Seine Publikationen erschienen in besten statistischen Fachzeitschriften wie dem «Journal of the American Statistical Society» sowie Top-Zeitschriften der VWL. Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten.

Dominik Sachs: Prof. Dr. Dominik Sachs ist seit 1. August 2021 Ordinarius für Makroökonomik und Finanzwissenschaft. In seiner Forschungstätigkeit geht er insbesondere der Frage nach, wie Steuer-Transfer-Systeme effizient ausgestaltet werden können. Seine Forschung wurde in führenden Fachzeitschriften publiziert, wie im «Journal of Political Economy», «Econometrica» oder dem «Journal of Public Economics». Ausgezeichnet wurden seine Arbeiten unter anderem mit dem «Reinhard Selten Preis» und dem «Distinguished CESifo Fellow Award». Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten.

Johannes Schöning: Prof. Dr. Johannes Schöning ist seit 1. August 2021 Ordinarius für Human-Computer Interaction. Zentrum seiner Forschungstätigkeit bildet die Interaktion von Mensch und Technik, die im Schnittfeld mit Aspekten der Geoinformatik liegt. Sein weiteres Interesse gilt der «Ubicomp Technologie», welche die Lebensqualität im urbanen Raum verbessern soll. Seine Forschungsresultate wurden in renommierten Fachtagungen und Fachzeitschriften veröffentlicht. Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten.

Amanda Shantz: Prof. Dr. Amanda Shantz ist seit 1. Juli 2021 Ordinaria für Management. Ihre Forschungsthemen widmen sich der Frage, wie Engagement am Arbeitsplatz durch entsprechende Arbeitsplatzgestaltung sowie wertebasierte und sozialorientierte Führung gefördert werden kann. Ihre Arbeit «MIT Sloan Management Review» wurde mit dem «Richard Beckhard Memorial Prize» ausgezeichnet. Für ihre Lehrtätigkeit in den Bereichen Human Resource Management und Organisationspsychologie hat sie bedeutende Lehrpreise erhalten. Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten.

Clemens Stachl: Prof. Dr. Clemens Stachl ist seit 1. August 2021 Assoziierter Professor für Behavioral Science. Seine Forschung widmet sich der Untersuchung alltäglichen Verhaltens von Personen und Gruppen durch den Einsatz von Sensortechnologien. Seine Forschungsresultate sind auf ein grosses Medienecho gestossen und wurden weltweit in «Forbes», «Harvard Business Review», «Fast Company» und «Die Zeit» diskutiert. Seine Lehrertätigkeit zielt auf experimentelle, quantitative Methoden und komplexe Verfahren der Datengenerierung mit mobilen Endgeräten. Mehr zur Person und den Forschungsschwerpunkten.

PD/stz.