Stadt Gossau
04.05.2020

Zwei neue Fussgängerstreifen

Die Stadt Gossau erstellt zwei neue Fussgängerstreifen an der Kreuzung Hirschen- und Quellenhofstrasse sowie bei der Verzweigung Sonnen- und Ringstrasse.

Im vergangenen Herbst hat das städtische Tiefbauamt an der Kreuzung Hirschen- und Quellenhofstrasse sowie bei der Verzweigung Sonnen- und Ringstrasse die Fussgängerströme gemessen. An beiden Standorten erfüllen die Frequenzen die Voraussetzungen für einen Fussgängerstreifen. Die beiden Streifen werden in den nächsten Tagen realisiert.

Durchgehend gesicherte Übergänge

Die Hirschenstrasse und die Bahnhofstrasse sind wichtige Fussgänger-Verbindungen zwischen dem Bahnhof und der St. Gallerstrasse. Am Messtag im Oktober 2019 haben tagsüber rund 300 Fussgänger auf der Hirschenstrasse die Quellenhofstrasse überquert. Diese wird täglich von durchschnittlich 6700 Fahrzeugen benutzt.

Mit einem Fussgängerstreifen auf der Westseite der Hirschenstrasse wird dieser Übergang nun verbessert. Danach wird die Hirschenstrasse zwischen Bahnhof und St. Gallerstrasse durchgehend gesicherte Fussgängerübergänge aufweisen.

Sonnenstrasse ist bedeutender geworden

Mit dem Wandel des Gebiets südlich der Ringstrasse zum reinen Wohn- und Gewerbegebiet hat die Sonnenstrasse als Fussgängerverbindung ins Stadtzentrum an Bedeutung gewonnen. Dies bestätigen die Messungen: Am Messtag haben rund 270 Personen die Ringstrasse auf Höhe der Sonnenstrasse überquert. Nun wird dieser Übergang mit einem Fussgängerstreifen westlich der Sonnenstrasse aufgewertet und sicherer gemacht.

 

Stadt Gossau